Katalog / Natürliche Öle / MARIENDISTELÖL

MARIENDISTELÖL

Umfassende Hilfe

Heutzutage ist es schwierig, sich vor Krankheiten zu schützen. Ständiger Stress, unausgewogene Ernährung und schlechte Ökologie haben unseren Körper schwach und empfindlich gemacht. Wie kann man sich selbst und der eigenen Gesundheit helfen?

Seit alten Zeiten sind Rezepte bekannt, die Mariendistel enthalten. Dank ihrer heilenden Eigenschaften ist diese Pflanze in Legenden mit Mutter Gottes verbunden. In Bulgarien nennt man Mariendistel immer noch das Geschenk von Mutter Maria.

Das Mariendistelöl hat immunomodellierende, entzündungshemmende, antifibröse und antiblastomatöse Wirkung (besonders bei Harnblasen- und Prostatakrebs). Es ist ein Produkt von hoher biologischer Aktivität mit Fettsäuren, Flavonoiden, Vitaminen (A, B, E, K, P, D), Antioxidanten und Karotinoiden. Es wird bei der Behandlung von großen Wund- und Brandwundflächen angewendet. Es regeneriert beschädigtes Gewebe, die Wände des Magens und des Darmes und fördert ihre Heilung bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür. Bei Herz- und Kreislauferkrankungen senkt es den schädlichen Cholesterinspiegel, stärkt den Herzmuskel, heilt die Portioerosion, wirkt gut gegen Analfissuren und Hämorrhoiden.

Das Tokopherol im Mariendistelöl hat antiblastomatöse Wirkung und ist ein effektives Vorbeugungsmittel gegen onkologische Erkrankungen. Es lässt das Gewebe nicht vorzeitig altern und hat einen starken Verjüngungseffekt.

Das Mariendistelöl ist effektiv bei der Fettdystrophie der Leber, akuter und chronischer Hepatitis, darunter auch Hepatitis B und C, Zirrhose, Leberverletzungen durch Alkohol, Chemotherapie, bei umfassender Behandlung der Zuckerkrankheit.

Heilgeheimnis

Ein besonderer Inhaltsstoff des Öls ist Silibinin, der die Leberzellen stärkt und regeneriert. Der zweite wichtige Stoff ist Silymarin, der die Gallenabsonderung steigert. Die Gallenflüssigkeit löst Fette auf. Im Blut bearbeitet die Gallenflüssigkeit den Cholesterinüberfluss in Gallensäuren. Je mehr Cholesterin zu Gallensäuren umgewandelt wird, desto besser ist es für unsere Blutgefäße. Durch die Stauung in der Leber können Hypertonie und Hirnschlag verursacht werden. Je öfter der Gallenabfluss stimuliert und die Gallenwege gereinigt werden, desto besser ist es für das Verdauungs- und Blutbildungssystem.

Das Mariendistelöl beeinflusst das Gewebe, das es am meisten braucht. Es hilft bei der Regenerierung von verletzten Zellen und lässt diese weiterhin gut funktionieren.

Gegenanzeige: Vorsichtig bei Gallensteinkrankheit anwenden.

Anwendung

Zum Schutz und zur Genesung der Leber sowie zur Vorbeugung verschiedener Krankheiten wird 1 EL Mariendistelöl 2-3-mal täglich 15-20 Minuten vor dem Essen empfohlen. Das Heilverfahren dauert mindestens 1-2 Monate.

In der Küche

Dieses hochwertige kaltgepresste Öl ist ideal für Salate und Rohkost. Bei der Wärmebehandlung über 60C verliert das Öl einige nützliche Eigenschaften.

Integrierte Hilfe

Mariendistelöl hat immunomodellierende, entzündungshemmende, antifibröse und antiblastomatöse Wirkung. Es wird bei der Behandlung von großen Wund- und Brandwundflächen angewendet. Es regeneriert beschädigtes Gewebe, die Wände des Magens und des Darmes und fördert ihre Heilung bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür. Bei Herz- und Kreislauferkrankungen senkt es den schädlichen Cholesterinspiegel, stärkt den Herzmuskel, heilt die Portioerosion, wirkt gut gegen Analfissuren und Hämorrhoiden.

Qualitäts
In der Welt anerkannt
Qualitätsstandards eingehalten

Pflanzliche Öle entsprechen den europäischen Standards der Lebensmittel, europäischen Qualitätsstandards und GMP sind ständige Qualitätskontrolle in Laboratorien staatlichen Standard